Haben auch Erotikstars ein Privatleben?

Erotikstars sind ein bisschen wie Wirklichkeit gewordene Träume. Sie sehen blendend aus, haben perfekte Körper, die sie auch gerne zeigen, kurz, sie sind so etwas wie „Übermenschen“. Haben solche Geschöpfe, Männer oder Frauen, auch ein Privatleben? Die Antwort ist definitiv ja. Denn im Privatbereich sind solche Stars oft sogar relativ unscheinbar, mögen den Rummel um ihre Person nicht unbedingt. Es wird, gerade wenn Frauen in der Erotikbranche arbeiten und Kinder haben, schon darauf geachtet, dass die Nachbarn nicht unbedingt wissen, wer da so hautnah wohnt. Die Kinder erzählen eben davon, dass die Mutter „Tänzerin“ sei, alles Weitere bleibt tabu.

Denn, wer könnte es einem Erotikstar verdenken, dass er einfach auch mal ohne Glamour sein möchte, ungeschminkt zum Supermarkt geht? Oft hat sich der Job ja auch eher per Zufall ergeben, und man sieht ihn nur als eine Zwischenstation an. Danach kann es ganz bürgerlich weiter gehen, und dabei stört ein oft hartnäckig an der Person klebendes Image als „Pornodarsteller/in“. Es ist auffällig, dass Erotikstars oft sogar besonders bieder in ihren privaten Bezügen sind, ein Häuschen mit allerhand Kitsch ihr Eigen nennen, den Urlaub in den Bergen verbringen. Warum auch nicht, ein Ausgleich zu der künstlichen Erotikwelt ist unbedingt nötig.