Erotikstars

Ein gewisser Zauber umgibt sie, die Erotikstars. Oftmals werden sie für Menschen, mit einem besonderem Charisma ausgestattet, gehalten bzw. es wird ihnen ein unersättlicher Hunger nach sexuellen Begegnungen unterstellt. Diese Interpretationen sind weit von der Wahrheit entfernt, denn Erotikstars sind oft ganz „normale“ Menschen, die ähnlich wie Schauspieler Spaß an der Verwandlung haben, am Spiel mit den Möglichkeiten und Rollen. Den „Latin Lover“ oder die Unersättliche geben, das ist auf einer Bühne oder im Film möglich, und in manchen Fällen ist ein Hineinschlüpfen in die Rolle des Erotikstars oft auch eine Art, mit Hemmungen fertig zu werden. Wie das Beispiel Domenika zeigte, kann solch ein Star alles Andere als unnahbar sein.

Sie war sehr menschlich, mütterlich und trotzdem war sie ein Star in einem als „verrucht“ geltenden Gewerbe. Dies bedeutet aber nicht, dass diese Menschen permanent Bewunderung haben wollen, also auch im Privaten den Star geben. Oft verbergen sich hinter den exotischen Namen ganz bürgerliche Existenzen, die die Erotik als lukratives Geschäft für sich entdeckt haben, sich aber nicht ausschließlich darüber identifizieren. Dass die Bezeichnung „Erotikstar“ bei vielen Männern wohlige Schauer auslöst, ist nun einmal so, aber auch Stars aus dem Erotikbereich haben ihr Privatleben, das ganz brav sein kann.